Internationales Trakehner Bundesturnier 2015

Zum ersten Mal auf richtig große (Turnier-)Fahrt ging es heuer für Herbstkönigin. Das Internationale Trakehner Bundesturnier rief die Elchschaufelträger im Juli nach Hannover. Zusammen mit ihrer Stallgefährtin Herzkönigin machte sich „die Schwarze“ auf den langen Weg und durfte internationale Turnierluft schnuppern. Cool, wie es ihre Art ist, hat sie das super-locker weggesteckt und in den Prüfungen vor beeindruckender Kulisse ihre Leistung gebracht – wir sind sehr zufrieden mit unserem „kleinen Besen“.

4 Fotos - klick aufs Bild fürs nächste ...

Los ging’s gleich am Donnerstag mit der ersten Prüfung des Turniers: Eignung Kl. A mit Gelände. Noch beeindruckt von der Kulisse, noch nicht heimisch in der fremden Umgebung gelang es Ulle und Herbstkönigin dennoch, im Mittelfeld anzukommen. Was will man von einem jungen Pferd mehr?

Freitag hieß es dann früh aufstehen, die Eignungsprüfung Kl. A ging um 8 Uhr schon los. Die Richter vergaben die 7,4 – und das rückt doch Herbstkönigins Eignung als Reitpferd ins richtige Licht.

Samstag sollte das Highlight der Turniertage folgen: Eine Springpferdeprüfung Kl. A**. Ulle und Herbstkönigin präsentierten sich in toller Form! 6,8 urteilten die Richter – ohne Abzug, denn „Holz anfassen“ ist der Schwarzen ihr Ding nicht. Das konnte keiner der Mitstreiter toppen – die Goldschleife gehörte Ulle und Herbstkönigin! Videos von der Prüfung und von der Siegerehrung gibt es links unter dem Bild

Am Sonntag gab’s zum Ausklang dann noch viel Spaß beim Gruppen-Gelände-Wettbewerb. Die „Chefin“, Züchterin Renate Steiner selbst, nahm im Sattel Platz und im Team mit Herzkönigin und Ulle wurden der Jungspund und die Altmeisterin Fünfte …

Jetzt darf Herbstkönigin erst einmal ein wenig chillen …


Jutta Bauernschmitt war natürlich auch vor Ort und hat den seltenen Ritt der Züchterin im Sattel ihrer Stute für die Ewigkeit festgehelten - 3 Fotos - klick aufs Bild fürs nächste ...